Mitgliedschaft

So arbeitet der Verein: Wir sind offen für alle Menschen, die unabhängig von religiösen oder politischen Überzeugungen eine makrobiotische Lebensweise praktizieren, sich an ihr orientieren oder sich für sie interessieren und die sich für eine gesunde, klimaverträgliche Lebensweise einsetzen.

Durch deine Mitgliedschaft unterstützt du die Arbeit des Vereins und hast Zugang zu Informationen, die im Internet nicht zu finden sind, zur Kenntnis von Menschen, die langjährige Erfahrung mit Nahrung und ihrer Wirkung haben. Der Jahresbeitrag für Einzelpersonen beträgt € 41,- (ermäßigt € 22,-), für jedes weitere Familienmitglied € 5,-. Auch Firmen können Mitglied werden. Wenn du den Verein finanziell unterstützen möchtest, ohne Mitglied zu werden, ist das selbstverständlich willkommen.

Die Satzung ist nach demokratischen Prinzipien verfasst: Die Mitgliederversammlung ist das höchste beschlussfassende Organ. Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte, und der Beirat berät den Vorstand bei seiner Arbeit. Der Ältestenrat wird auf Vorschlag des Vorstandes von der Mitgliederversammlung gewählt.

Um die Initiative der Mitglieder zu stärken und den Vorstand zu entlasten, wird die praktische Arbeit in Projekten organisiert. Die Projektleiter werden von der Mitgliederversammlung gewählt und sind dieser rechenschaftspflichtig.

Folgende Projekte werden derzeit verfolgt:

  • jährliche Treffen zur Pflege des Gedankenaustausches und zur Stärkung einer gesundheitsfördernden Lebenspraxis im Alltag
  • regelmäßige Information der Mitglieder und der Öffentlichkeit über Aktivitäten des Vereins unter Nutzung bestehender Medien (Internet, Zeitschrift »Das große Leben«)
  • Pflege eines Verzeichnisses makrobiotischer Institutionen

Der Vorstand sucht den Dialog mit allen Gruppen und Strömungen der internationalen makrobiotischen Bewegung und versucht, vor allem im deutschsprachigen Raum die Makrobiotik als gesundheitsfördernde Lebensweise bekannt zu machen. Sowohl natürliche als auch juristische Personen wie Vereine, Firmen und Verbände können Vereinsmitglied werden.

Schicksal ist nicht etwas, was mich trifft –
mich trifft und an anderen vorbeigeht – wahllos.
Schon gar nicht ist Schicksal eine dunkle Macht,
sondern es ist eine helle, hohe Schicht unseres Lebens,
die zu wirken beginnt, wenn wir aktiv werden,
wenn wir unser Leben nicht nur leben,
sondern wenn wir am gelebten Leben
zu uns selbst erwachen.

(Johannes W. Schneider, Unser Leben – unser Schicksal)